Navigation mit Access Keys

Videoauswertungen zur Bestimmung der Frontposition der Lawinen

Hauptinhalt

 

Im Vallée de la Sionne werden digitale Videokameras eingesetzt, um die Lawine aus verschiedenen Blickwinkeln zu dokumentieren. Die Videobilder dienen in erster Linie zur Festlegung der Frontposition der Lawine zu jedem Zeitpunkt (Animation einer Lawine, 33 KB).

Mit Hilfe von Passpunkten (siehe Abbildung 1) und einer photogrammetrischen Software (ERDAS-Imagine) wurden die Einzelbilder geometrisch entzerrt, so dass sie lagerichtig auf eine Karte gelegt werden können (vgl. Abbildung 2 und 3). Auf diese Weise lässt sich die Frontposition der Lawine in sehr kleinen Zeitabständen (Auflösung Video: 1/25 s) ermitteln. In der Abbildung 4 sind die Frontpositionen einer gemessenen Lawine im Abstand von etwas über einer Sekunde dargestellt. Aus diesen Frontpositionen kann auch die Geschwindigkeit der Lawine an der Front näherungsweise abgeleitet werden.