Navigation mit Access Keys

Warn- und Informationssysteme

Hauptinhalt

 

Um die Bevölkerung zuverlässig vor Naturgefahren zu warnen und das Krisenmanagement zu unterstützen, stellen wir Lage-Analysen, Prognosen, Messdaten, Übersichtskarten usw. zur Verfügung und entwickeln spezielle Informationsplattformen.

 

Rechtzeitige Warnungen und eine gute Kenntnis der Lage tragen dazu bei, die Schäden durch Naturgefahren gering zu halten. Wir stellen den Behörden und der Öffentlichkeit umfangreiche Informationen zur Verfügung,  damit sie rechtzeitig Schutz-Massnahmen ergreifen können. Unsere Produkte, Dienstleistungen und Analysen beziehen sich vor allem auf Lawinen, Hochwasser, Murgängen und Trockenheit.

Lawinenwarndienst am SLF

Seit über 80 Jahren sind wir für die schweizweite Lawinenprognose und –warnung zuständig. Zweimal täglich informiert unser Lawinenwarndienst mit dem Lawinenbulletin die Öffentlichkeit, die Sicherheitsverantwortlichen und die Behörden über die aktuelle Lage. Zum Lawinenbulletin veröffentlichen wir umfangreiche Zusatzinformationen wie Übersichtskarten zur Schneebedeckung, Schnee-, Wind- und Temperatur-Messdaten, Wochenberichte, etc.

Schneehydrologischer Dienst

Wir betreiben ausserdem einen operationellen schneehydrologischen Dienst (OSHD), der laufend die räumliche und zeitliche Verteilung der Schneewasserressourcen in der Schweiz analysiert. Der OSHD erstellt regelmässig schneehydrologische Bulletins zu Händen des Bundesamtes für Umwelt (BAFU), wo sie direkt in die hydrologische Lagebeurteilungen des BAFU einfliessen.

Hydrologische Vorhersagen

Wir entwickeln Modelle und operationelle Systeme für die Hochwasserwarnung, die Gemeinden und Sicherheitsverantwortliche dabei unterstützen, Hochwasser frühzeitig zu erkennen. Während der Bautätigkeiten am Hauptbahn Zürich (kritische Bauphase 2008-2011) war zum Beispiel unser operationelles Hochwasser-Vorhersagesystem im Einsatz und trug dazu bei, die Sicherheit für die Stadt Zürich zu verbessern.

Lenkungsausschuss Intervention Naturgefahren

Zusammen mit den anderen Naturgefahrenfachstellen des Bundes haben wir uns im „Lenkungsausschuss Intervention Naturgefahren (LAINAT)“ zusammen geschlossen. Ausser der WSL, bzw. dem SLF gehören das Bundesamt für Umwelt BAFU, das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz, das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS und der Schweizerische Erdbebendienst SED an der ETH Zürich. Wenn Naturgefahren-Ereignisse mehrere Fachstellen betreffen, koordinieren wir unsere Lage-Beurteilung und die Warnungen.

Informationsplattformen

Damit Naturgefahren- und Sicherheitsverantwortliche, aber auch die Öffentlichkeit, im Ernstfall schnell und in übersichtlicher Form genau die Informationen finden, die sie benötigen, entwickeln wir für sie zusammen mit Partner-Institutionen spezielle Warn- und Informationsplattformen.  Darauf stellen wir, ebenfalls oft zusammen mit diesen Partnern, Warnungen, Messdaten, Übersichtskarten und Prognosen zur Verfügung:

  • Portal „Lawinenbulletin und Schneesituation“ auf www.slf.ch und mobile App „White Risk“: aktuelles Lawinenbulletin, Schneekarten, Messdaten, etc.
  • Gemeinsame Informationsplattform GIN (SLF, WSL, BAFU, MeteoSchweiz, Erdbebendienst): Die Informationsplattform für Naturgefahren-Fachleute zum Schutz der Bevölkerung und Infrastruktur vor Lawinen und anderen Naturgefahren. 
  • Naturgefahrenportal www.naturgefahren.ch: Die Informationsplattform für die Öffentlichkeit präsentiert die aktuelle Naturgefahrenlage in der ganzen Schweiz auf einen Blick. Die Naturgefahrenfachstellen des Bundes (BAFU, MeteoSchweiz, SLF, Erdbebendienst) veröffentlichen darauf ihre Gefahren-Beurteilungen und Warnungen in einer gemeinsamen Karte und in Naturgefahren-Bulletins. 
  • SLF-Pro: die Informationsplattform für den SLF-Lawinenwarndienst und weitere Naturgefahren- und Sicherheitsverantwortliche
  • trockenheit.ch: die Informationsplattform zur Früherkennung von Trockenheit in der Schweiz liefert Informationen zu aktueller und bevorstehender Trockenheit, resp. Wasserressourcendefiziten (WSL, ETH, MeteoSchweiz, Universität Zürich, Universität Freiburg (D))
  • Interkantonales Frühwarn- und Kriseninformationssystem IFKIS: Informationsplattform für den SLF-Lawinenwarndienst, SLF-Beobachter sowie Naturgefahren- und Sicherheitsverantwortliche. Es enthält die täglichen Meldungen der SLF-Beobachter, das Tool „IFKIS EVAL“, um Sicherheitsmassnahmen zu dokumentieren, sowie das Massnahmen-Informationssystem „IFKIS-MIS“. 

Software nach Mass

Damit das Lawinenbulletin zweimal täglich erscheint, braucht es mehr als lawinenspezifisches Fachwissen und Informationen zum Schnee- und Wettergeschehen. Unser Team „Warn- und Informationssysteme“ entwickelt vor allem für die Lawinenwarnung Softwarelösungen nach Mass, die nirgends im Handel erhältlich sind. Dazu gehören u.a. Datenerfassungstools für die SLF-Beobachterinnen und -Beobachter, Analysewerkzeuge, Editoren zur Erstellung des Bulletins sowie Web- und mobile Applikationen wie White Risk, auf denen man das Lawinenbulletin abrufen kann.

Warnsysteme

Zum Beispiel für Murgänge entwickeln wir automatische Warnsysteme, die wie im Illgraben (VS) via Sirenen und Warnlampen einen Alarm auslösen, wenn ein Murgang sich nähert. So können sich die Menschen im Einzugsgebiet des Murgangs rechtzeitig in Sicherheit bringen.

  

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN