Navigation mit Access Keys

Analyse von Lawinenereignissen

Hauptinhalt

 

Um aus Lawinenkatastrophen zu lernen und diese in Zukunft besser bewältigen zu können, dokumentieren und analysieren wir solche Extremereignisse.

 

Nach grossen Lawinenkatastrophen, wie z.B. dem Lawinenwinter 1999 untersuchen wir – oft im Auftrag der Behörden – wie es zu diesen Extremereignissen kam und was genau dabei passiert ist. Ziel ist es nicht nur, die Naturgefahrenprozesse besser zu verstehen und sie im Vergleich mit früheren Ereignissen einzuordnen. Wichtig ist ausserdem, genau unter die Lupe zu nehmen, ob und wie das Extremereignis vorhergesehen wurde, welche Massnahmen zum Risikomanagement getroffen wurden und wie die Katastrophe bewältigt wurde. Letztlich geht es darum, aus der Analyse Lehren zu ziehen, wo Veränderungen notwendig sind, um die Auswirkungen solcher Ereignisse zu vermindern und diese besser zu bewältigen.

Die grossen Lawinenwinter in der Schweiz

Bereits nach den grossen Lawinenniedergängen des Winters 1887/88 und insbesondere nach dem "Jahrhundert-Lawinenwinter 1950/51" haben Forschende des SLF entsprechende Ereignisdokumentationen erstellt. Beide Berichte waren von grossem Nutzen für die Beurteilung des Lawinenwinters 1999 und haben damit einmal mehr deutlich gemacht, wie wichtig umfassende Ereignisanalysen von grossen Naturkatastrophen sind.

  • Lawinenwinter 1998/99, Winterbericht SLF 
  • Lawinenwinter 1983/84, Winterbericht SLF
  • Lawinenwinter 1974/75, Winterbericht SLF
  • Lawinenwinter 1967/68, Winterbericht SLF
  • Lawinenkatastrophe 1954 in den Alpen
  • Lawinenwinter 1953/54, Winterbericht SLF
  • Lawinenwinter 1950/51, Winterbericht SLF

Schon 1951 stellte sich die Frage nach der Bewährung der seit 1880 eingeleiteten Massnahmen. Als Folge wurden viele Verbauungen in den Anrissgebieten von Lawinen neu erstellt, um Siedlungen zu schützen.

Nach den Lawinenereignissen 1999 wurden die Wirkung des Lawinenschutzes und die erforderliche Forschung und Entwicklung in den kommenden Dekaden erneut analysiert (siehe auch Lawinenwinter 1999).

Winterberichte und Unfallanalysen – eine langjährige Tradition am SLF

Seit 1936 gibt das SLF jährlich die Winterberichte heraus. In ihnen dokumentieren wir ausführlich die Wetter- und Schneedeckenentwicklung, das Lawinengeschehen, Sachschäden und Lawinenunfälle in der jeweiligen Wintersaison. Die detaillierten Beschreibungen ermöglichen den Lesenden, aus den Unfällen zu lernen.

 

Themen

Lehren aus Lawinenwinter 1999

Welche Konsequenzen wurden aus dem Lawinenwinter 1999 gezogen? Wie sind die verantwortlichen Lawinendienste und Krisenstäbe heute gerüstet?

Lawinenkatastrophe 1954 in den Alpen

3 Jahre nach dem Lawinenwinter 50/51 erschütterte erneut eine katastrophale Lawinensituation die Ostschweiz und Vorarlberg in Österreich.

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN