Navigation mit Access Keys

Menu principal

 

Fauna Indicativa

Auteurs
Klaiber, J.; Altermatt, F.; Birrer, S.; Chittaro, Y.; Dziock, F.; Gonseth, Y.; Hoess, R.; Keller, D.; Küchler, H.; Luka, H.; Manzke, U.; Müller, A.; Pfeifer, M.A.; Roesti, C.; Schlegel, J.; Schneider, K.; Sonderegger, P.; Walter, T.; Holderegger, R.; Bergamini, A.
Année de parution
2017
Collection
WSL Berichte 54
Taille
192 pages
Télécharger
Citation:

Klaiber, J.; Altermatt, F.; Birrer, S.; Chittaro, Y.; Dziock, F.; Gonseth, Y.; Hoess, R.; Keller, D.; Küchler, H.; Luka, H.; Manzke, U.; Müller, A.; Pfeifer, M.A.; Roesti, C.; Schlegel, J.; Schneider, K.; Sonderegger, P.; Walter, T.; Holderegger, R.; Bergamini, A., 2017: Fauna Indicativa. WSL Berichte, 54. Birmensdorf, Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL. 192 p.

 

Zusammenfassung

Die Fauna Indicativa charakterisiert in Tabellenform ökologische Präferenzen und biologische Eigenschaften aller in der Schweiz einheimischen Libellen-, Heuschrecken-, Laufkäfer- und Tagfalterarten. Die Angaben für Präferenzen und Eigenschaften werden meist als Zahlen angegeben und entweder als skalierte Werte oder als Ja-Nein Entscheide aufgeführt. Weitere Kennzeichen sind als Buchstaben festgelegt. Die Angaben gelten spezifisch für Populationen in der Schweiz und beruhen meist auf Literaturangaben und Einschätzungen von Experten. Die Fauna Indicativaist ein Werkzeug für die ökologische Auswertung faunistischer Daten. Die in ihr enthaltenen Informationen können eine Grundlage für die Erarbeitung von Indikatoren für Monitorings darstellen. Mit diesem Werkzeug können A rthropoden einfach für die Beschreibung von Zustand und Veränderungen von Biotopen in der Schweiz eingesetzt werden. Anwendungsbeispiele für die Fauna Indicativa werden aufgezeigt.

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN