Navigation mit Access Keys

Coaz - Pionier der schweizerischen Lawinenforschung

Hauptinhalt

  

Coaz beschäftigte sich intensiv mit Naturgefahren und Lawinen und gilt als Begründer des Lawinenverbaus im Anbruchgebiet. In seiner Zeit als Forstinspektor Graubündens (1851-1873) initiierte er manches Verbauprojekt. Der heutige hohe Stand der Technik im Lawinenverbau in der Schweiz basiert massgeblich auf den von Coaz geschaffenen Grundlagen.

 

Coaz stellte als erster seine Erkenntnisse und Erfahrungen zur Entstehung und Verbreitung von Lawinen, zu Schäden sowie auch zu Lawinenschutzmassnahmen zusammen. Das Buch „Die Lauinen der Schweizeralpen“ aus dem Jahre 1881 galt lange Zeit als Standardwerk für den Lawinenschutz und wird heute noch konsultiert. „Coaz legte mit seinen Arbeiten zum Lawinenverbau das Fundament zu einer noch heute am SLF wichtigen Arbeitsrichtung, dem Lawinenschutz“ so Stefan Margreth, Leiter der Forschungsgruppe Schutzmassnahmen am SLF und Mitautor des Artikels „Coaz - Pionier der schweizerischen Lawinenforschung“. Der Artikel ist Bestandteil der “Bündner Wald“ Sonderausgabezum 100sten Todestag von Dr. Johann Wilhelm Fortunat Coaz und fasst sein Wirken für den Lawinenschutz zusammen.

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN