Navigation mit Access Keys

Ausserordentliche Schnee- und Lawinenlage - Sonntag 17:00

Hauptinhalt

 

21.01.2018  | 17:00 | News

 

Mit Neuschnee und Sturm verbreitet sehr grosse Lawinengefahr

 

In der zu Ende gehenden Woche fielen in den Bergen 1 bis 2 m Schnee. Damit sind die Schneemengen derzeit in der ganzen Schweiz stark überdurchschnittlich.

In der Nacht auf Montag intensivieren sich die Schneefälle. Bis Montagabend fallen am Alpennordhang und im Wallis 60 bis 100 cm Schnee, lokal sogar noch mehr. Stürmische West- bis Nordwestwinde und eine markante Erwärmung verschärfen die Lawinensituation zusätzlich. Das SLF stuft die Lawinengefahr für Montag, 22.01. in folgenden Gebieten mit der höchsten Gefahrenstufe (5,  „sehr gross“) ein:

  • Wallis
  • grosse Teile des nördlichen Alpenkammes
  • vom Prättigau über die Silvretta bis ins Samnaun

Diese Gefahrenstufe  herrscht nur sehr selten. Es werden viele, zum Teil sehr grosse Lawinen erwartet. Diese können bis weit in die Täler vorstossen und auch sonst weniger betroffene Verkehrswege und Gebäude gefährden.

Die Weisungen von Behörden und lokalen Sicherheitsdiensten sind zu beachten. In den betroffenen Gebieten sollte auf Schneesport abseits gesicherter Pisten verzichtet werden.

Auch in den meisten übrigen Gebieten ist die Lawinengefahr sehr kritisch mit Stufe 4, „gross“.

Weitere Informationen: Lawinenbulletin