WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF Link zu SLF Hauptseite Link zu WSL Hauptseite
 

Gebirgshydrologie und Massenbewegungen

Dr. Manfred Stähli

teaser

Die Forschungseinheit «Gebirgshydrologie und Massenbewegungen» untersucht hydrologische Prozesse in vorwiegend gebirgigen und teilweise bewaldeten Einzugsgebieten. Sie geht der Entstehung und Ausbreitung von ober- und unterirdischen Abflüssen (inkl. Auswirkungen auf Schneeschmelze und Vegetation) sowie Oberflächenerosion, flachen Erdrutschen, Sedimenttransporten und Schwemmholz nach. Sie führt Experimente und Langzeitmessungen durch, welche die Grundlage bilden für die Entwicklung von Simulationsmodellen und Massnahmen zur Gefahrenbeurteilung. Die Einheit beurteilt Schäden und Schaden bringende Prozesse häufiger sowie extremer Naturereignisse. Deren Daten sind notwendige Eingangsgrössen für ein risikobasiertes, nachhaltiges Management von Naturgefahren.

Die Forschungseinheit arbeitet mit Partnern innerhalb der WSL, mit anderen nationalen und internationalen Forschungsinstitutionen sowie mit kantonalen und Bundesbehörden und auch mit Ingenieurunternehmungen zusammen.

Forschungsgruppen