WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF Link zu SLF Hauptseite Link zu WSL Hauptseite
 

Übersicht für den Winter 2016/17

Die deutsche Ausgabe des Wochenberichts erscheint immer am Donnerstag Abend um 18 Uhr.

Periode
Allgemeine Situation
01. bis 31. August
Bis auf eine 5-tägige Niederschlagsperiode meist sonnig und heiss
 01. bis 31. Juli
Hitze, heftige Gewitter und kurzzeitig Schnee bis auf 2200 m
01. bis 30. Juni Über Pfingsten sowie am Monatsende viel Neuschnee im Hochgebirge, dazwischen hochsommerlich warm
16. - 31. Mai
In der Höhe nasse Lawinen an Nordhängen und rasche Schneeschmelze
05. - 15. Mai
Altschneeproblem in der Region Davos-Unterengadin, dann nasse Lawinen
28. April - 04. Mai Hochwinterliche Verhältnisse in hohen Lagen und im Hochgebirge
21. - 27. April
Zweiter Wintereinbruch seit Mitte April, grosse Lawinengefahr im Süden
13. - 20. April
Viel Neuschnee im Nordosten, viel Sonne im Süden
07. - 12. April Perfekte Frühjahrsverhältnisse, kaum Lawinen
31. März - 06. April
Schon Frühling oder doch noch Winter?
24. -30. März
Im Süden grosse Lawinengefahr, dann mit viel Sonne zunehmend Frühjahrsverhältnisse
17. - 23. März
Im Norden Regen bis in hohe Lagen, dann im Süden Schneefall und grosse Lawinengefahr
10. - 16. März Von grosser Lawinengefahr zu mehrheitlich günstigen Verhältnissen
03. - 09. März
Grosse Neuschneemengen, Sturm, hohe Lawinenaktivität
24. Februar - 2. März
Mit dynamischer Wetterlage zeitweise heikle Lawinenverhältnisse
17. - 23. Februar Frischer Triebschnee in der Höhe, Abnahme des Altschneeproblems und Regen bis in hohe Lagen
10. - 16. Februar
Föhnperiode mit Triebschneebildung, viele Lawinenauslösungen in den „Altschneegebieten“
 03. - 09. Februar
Wind, Schneefall und anhaltend heikle Lawinensituation
27. Januar - 02. Februar Zwischen zwei Südföhnlagen viel Neuschnee mit hoher Schneefallgrenze im Norden, anhaltendes Altschneeproblem in den inneralpinen Gebieten
20. - 26. Januar
Oben blau und unten grau, gebietsweise heikle Lawinensituation durch schwachen Altschnee und frischen Triebschnee
13. - 19. Januar
Im Norden bis 2 m Neuschnee, sehr kalt mit Bise, dann sonnig und weniger kalt
06. - 12. Januar Mit Neuschnee und Wind im Norden heikle Lawinensituation für Schneesportler
30. Dezember - 05. Januar
Nach viel Sonne Rückkehr des Winters
16. - 29. Dezember
Weiterhin ausserordentlich wenig Schnee
1. - 15. Dezember
Der Schnee lässt auf sich warten
1. - 30. November
Zunächst Wintereinbruch im Norden, dann lange Südföhnphase und viel Schnee in hohen Lagen des Südens
1. - 31. Oktober
Abwechslungsreicher Wetterverlauf – frühwinterlich im Hochgebirge