WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF Link zu SLF Hauptseite Link zu WSL Hauptseite
 

Landnutzungs- und Klimawandel

Gebirgsökosysteme sind geprägt durch harsche Umweltbedingungen und eine kurze Vegetationsperiode, an welche die dortigen Tier- und Pflanzenarten jedoch gut angepasst sind. Wegen der extremen Umweltbedingungen regieren sie empfindlich auf Änderungen von Landnutzung und Klima.

Auswirkungen des Klimawandels

Ansteigende Temperaturen und eine verkürzte Zeit der Schneebedeckung zeugen bereits heute von der voranschreitenden Klimaveränderung.

CO2-Experimente
Experimente zur Erhöhung der Temperaturen und CO2-Gehalte an der Baumgrenze am Stillberg in Davos

Da Temperaturen und die Länge der Vegetationsperiode das Wachstum alpiner Pflanzen massgeblich bestimmen, untersuchen wir in verschiedenen Forschungsprojekten die Auswirkungen des Klimawandels auf die alpine Vegetation. So werden zum Beispiel in einem Experiment an der Waldgrenze die Bodentemperaturen um ca. 3°C und der CO2-Gehalt der Atmosphäre von ca. 380 ppm auf ca. 550 ppm erhöht.

Landnutzung prägt alpine Vegetation und Bergwald

Die Alpen sind seit Jahrhunderten starken Nutzungsveränderungen unterworfen. Heute werden gut erreichbare Flächen landwirtschaftlich intensiver, weit entfernte und steile Flächen hingegen weniger stark genutzt. Skigebiete setzen zunehmend technische Beschneiung ein und nehmen weiterhin Begradigungen von Skipisten vor, die Boden und Vegetationsbedeckung stark beeinflussen. In verschiedenen Forschungsprojekten untersuchen wir deshalb, wie technische Beschneiung und Pistenkonstruktionen in grosser Höhe die Vegetation beeinflussen. Gleichzeitig versuchen wir Lösungen zu finden, die negative Einflüsse auf die Umwelt (Erosion, Abnahme der Biodiversität) verringern.

Neuartiges Hochdruck-Düsenlanzensystem  
Neuartiges Hochdruck-Düsenlanzensystem Nessy

Skipisten und Umwelt

Seit über 10 Jahren erforscht das SLF, wie sich der Skitourismus auf die Umwelt, speziell auf die Vegetation auswirkt. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere

  • Vegetation auf planierten Skipisten
  • Zusammenhang zwischen Vegetation/Biodiversität und Bodenerosion/Bodenstabilität
  • Auswirkungen von technischem Schnee auf die Vegetation
  • Ressourcenverbrauch und Schneesicherheit im Zusammenhang mit Winter-Tourismus und Klimawandel
  • Entwicklung eines neuartigen Hochdruck-Düsenlanzensystems zur technischen Beschneiung von Skipisten bei wesentlich verbesserter Energie- und Ökologiebilanz
>> weitere Informationen
>> Projekte zum Thema