WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF Link zu SLF Hauptseite Link zu WSL Hauptseite
 

Daten-Service

Die Bestellung von SLF-Daten ist kostenpflichtig. Folgende Daten können bei uns bezogen werden:

Daten der automatischen Stationen und der Beobachter

Das SLF und die Gebirgskantone verfügen über ein grosses Messnetz an automatischen Stationen und Beobachterstationen, welche Daten zu Schnee, Wind und Temperatur erfassen.

Die Beobachter messen auf ihrer Station von November bis April einmal täglich. Diese Messwerte werden von SLF-Spezialisten kontrolliert und, wenn nötig, korrigiert.

Die automatischen Stationen liefern das ganze Jahr hindurch Daten, die IMIS-Stationen im Abstand von 30 Minuten, die ENET-Stationen jede Stunde. Diese Messwerte sind weder kontrolliert noch korrigiert.

Die Messwerte aller unserer Messnetze können als Rohdaten sowie als ausgewertete Daten (Aggregation) über einen Tag, einen Monat oder einen Winter (Hydrologisches Jahr vom 1. Oktober bis 30. September) bezogen werden.

Graphische Produkte

Aus den Daten unseres Beobachternetzes bieten wir fertige Graphische Produkte an:

  •  Winter Plot (Beispiel)
  •  Gumbel Plot (Beispiel), zu verwenden mit Schweizerischer Norm SIA 261

Schaden-Lawinen-Datenbank

Aus unserer Schaden-Lawinen Datenbank können Auszüge bestellt werden.

Daten-Anfrage

Die Datenanfrage muss per E-Mail an data@slf.ch mit folgenden Angaben geschickt werden:

  •   Zweck der Datenverwendung
  •   Rechnungsadresse
  •   Art der Daten (Rohdaten, Auswertungen, Lawinen) oder des graph. Produktes
  •   Messstationen (oder sonst Regionen-Grenzen), deren Daten gewünscht sind
  •   Messperioden und Messintervall (Zeitlich Auflösung)
  •   Gewünschte Messparameter

Übermittlung

Die Übermittlung der Daten erfolgt normalerweise per E-Mail. Graphiken werden als PDF Dateien und Daten in CSV formatierten Dateien geliefert.

Preise

Gebühren und Offerte auf Anfrage.

Vertragsbedingungen

Die Vertragsbedinungen können hier heruntergeladen werden.